Permafrost

In Gebieten mit saisonalen und permanent gefrorenen Böden spielt die Bodenfeuchtigkeit eine große Rolle. Sie beeinflusst sowohl den Eisgehalt als auch die thermischen Eigenschaften und damit die Sensitivität gegenüber Klimaveränderungen. Mit Hilfe geophysikalischer Methoden werden diese Zusammenhänge von der Universität Freiburg (Schweiz) untersucht.

Zum Einsatz kommt der präzise Bodenfeuchtesensor SMT100 von TRUEBNER, mit dessen Hilfe Bodenfeuchte und Temperatur mit sehr hoher Auflösung gemessen werden. Seine extrem robuste Bauart ermöglicht auch den dauerhaften Einsatz unter widrigen Bedingungen im Gebirge.

(Bilder mit freundlicher Genehmigung von Cecile Pellet bereitgestellt)